Rumo

Name: Rumo (Bysterstorff’s Ein Wolpertinger)

Rasse: Labrador Retriever

DOB: 10.09.2015

Beruf: Vollzeithaustier, Kuschelhund, Dummysucher, Nervtröte, Spaßbringer

cropped-dsc01275-min.jpg

Rumo wohnt seit dem 14.11.2015 bei uns, zahlt keine Miete und hilft nicht im Haushalt. Er findet Socken an den unmöglichsten Orten, verschleppt sie und lässt dafür Haare an diesen unmöglichen Orten. Dieser Schokofrosch war die beste Entscheidung unseres Lebens.

Wir wollten aus vielen verschiedenen rationalen Gründen gerade einen Labrador Retriever:

Es sollte ein schlauer, fröhlicher, aktiver und menschenfreundlicher Hund sein, der unter den richtigen Bedingungen gut damit zurecht kommt, mitten in einer großen Stadt zu leben. Weil wir unseren Hund wesensgerecht auslasten wollen und weil wir, nachdem wir einiges zu Hundesportarten bzw. Auslastungsmöglichkeiten gelesen haben, die Dummyarbeit für uns am coolsten fanden, wollten wir also einen Retriever mit Trieb und Apportierfreude, der dieses Hobby gemeinsam mit uns erkundet.

img-20160529-114049-3-min

Rumo hat all diese Eigenschaften und noch viel mehr. Und dieses ‚mehr‘ ist es, warum die schönen rationalen Gründe für die Auswahl der Rasse jetzt im Alltag nur noch eine untergeordnete Rolle spielen und ein einziger irrationaler, emotionaler und gehirnaufweichender  Aspekt uns in unserer Rasse- und Hundeauswahl bestärkt: Rumo ist toll. Er ist niedlich und lieb und wenn wir ihn angucken, werden wir doof und weich und sprechen manchmal mit verstellter Stimme. Und das leider nicht nur, wenn wir unter uns sind, sondern auch in der Öffentlichkeit.

So steht es um ihn und um uns.

dsc00326-min